B&W Kartteam - News

Durchwachsenes Wochenende für B&W Kartteam in Kerpen

Coen Nijsen
Coen Nijsen
Larry ten Voorde
Larry ten Voorde

 

Am vergangenen Wochenende trat das B&W Kartteam beim vierten Saisonlauf der Kerpener Kart-Challenge an. Bei sommerlich heißen Temperaturen und perfekten Rennbedingungen vertraten Coen Nijsen (Senior Challenge) und Larry ten Voorde (Junior Challenge) die Teamfarben des Emsbürener Rennstalls.

Bereits am Samstag absolvierten die Senioren ihre Rennen. Nijsen konnte im Zeittraining überzeugen und sicherte sich den zweiten Startplatz für das erste Rennen. Hier fiel er dann allerdings aufgrund einer Kollision bis auf Platz acht zurück. Trotzdem kämpfte er sich bis zum Ziel noch auf Rang vier nach vorne. Im zweiten Rennen sah er nach solider Fahrt als Sechster die Zielflagge. Ein Waterloo wurde dann das entscheidende Finale. Schon am Start wurde er erneut in eine Kollision verwickelt und musste Federn lassen. Dem nicht genug quittierte nach zwei Runden der Motor seinen Dienst, so dass der EA-Pilot im vorzeitigen Aus landete. In der Meisterschaft belegt er dennoch den dritten Gesamtrang.

Junior-Starter Larry ten Voorde hatte es im Zeittraining nicht leicht und musste sich als Neunter mit einem Rang im Mittelfeld zufrieden geben. "Wir haben im Qualifying einfach die falsche Übersetzung erwischt", so Teamchefin und Mechanikerin Birgit Krauss. Doch der derzeitige Tabellenführer der RMC JUNIOR-Cup ließ sich von seiner schlechten Startposition nicht unterkriegen. Im ersten Lauf kämpfte er sich wacker nach vorne und kassierte letztlich den guten fünften Platz. Diese Position bestätigte er dann auch im zweiten Rennen, welches er ebenfalls als Fünfter beenden konnte. Perfekt aussortiert, war Larry im abschließenden Finale unterwegs. Tapfer mischte er in einer Vierergruppe mit, welche sich um den zweiten Platz stritt. Nach zahlreichen Positionskämpfen verpasste er als Vierter nur knapp den Sprung aufs Podium.