B&W Kartteam - News

Starkes Abschneiden des B&W Kartteams






Am Osterwochenende (04.04.2010) startete das DMV Kart Championship 2010 in die neue Saison. Im vollbesetzten Feld von über 180 Teilnehmern traten auch Larry ten Voorde (Rotax Junioren) und Coen Nijsen (Rotax Senioren) für das Team vom B&W Kartteam aus Emsbüren an. Bei widrigen Wetterbedingungen sollte es kein leichtes Wochenende werden...

Dies begann schon im Zeittraining der Rotax Junioren. Das Team verpokerte sich in der Reifenlotterie und schickte Larry ten Voorde auf Regenreifen raus, doch der erwartete Regen kam zu spät, so dass Larry abgeschlagen auf Position 20 landete.

Aber der amtierende RMC-Junior-Meister ließ sich davon nicht beeindrucken und blies im verregneten Prefinale zur großen Aufholjagd. Platz um Platz machte er gut und kreuzte am Ende als sensationeller Fünfter die Ziellinie.

Diese Leistung sollte der MBA-Pilot dann auch im Finale bestätigen. Wiederum auf nasser Bahn unterwegs, zeigte er sich kampfstark und verbesserte sich auf den vierten Platz - ein Ergebnis, mit dem eigentlich niemand mehr gerechnet hatte nach dem verpatzten Zeittraining.

Schleppend begann auch der Renntag für Coen Nijsen bei den Rotax Senioren. Nur der 17. Startplatz sprang nach dem Zeittraining heraus. Auch im Prefinale lief es mit Position 18 nicht viel besser. Doch pünktlich zum Finale fand der Niederländer zurück zur alten Form und pflügte durchs Feld. Letztlich wurde sein Einsatz mit dem hervorragenden achten Schlussrang belohnt.

Am Ende des Tages resümierte Teamchefin Birgit Krauss die Arbeit ihrer Schützlinge: "Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung. Larry hat sich nach der falschen Reifenwahl im Zeittraining kontinuierlich gesteigert und am Ende ein hervorragendes Ergebnis eingefahren. Ein ähnliches Bild hatten wir bei Coen, der sich bis zum Finale ebenfalls deutlich verbessert hat. Insgesamt haben wir wichtige Erkenntnisse über das neue MBA-Chassis gewonnen. Zudem war es eine sehr gute Vorbereitung für den Auftakt zur ROTAX MAX Challenge, der bereits in zwei Wochen ebenfalls hier in Kerpen stattfindet."