B&W Kartteam - News

B&W Kartteam beendet RMC-Saison unter den Top-Drei

Farin Megger
Farin Megger
Luca Thiel
Luca Thiel
Giuseppe Fico
Giuseppe Fico

Für das B&W Kartteam ging es am vergangenen Wochenende (14./15.10.2017) zum letzten Mal im Rahmen der ROTAX MAX Challenge Germany in Kerpen rund. Denn dort wartete das Finale einer aufregenden Saison auf die drei angereisten Team-Piloten Farin Megger, Giuseppe Fico und Luca Thiel.

Für Farin Megger wurde in Kerpen eine starke Saison mit einem Top-Ergebnis in der Gesamtwertung besiegelt. Der Youngster konnte nach einem exzellenten Warm-Up, das er als Führender beendete, im Qualifying als Siebter und in den drei zu absolvierenden Rennen als Sechster, Zehnter und Siebter eine sehr konstante Leistung im vorderen Mittelfeld abrufen. Leider konnte der Youngster aufgrund auftretender Probleme mit der Motorentemperatur nicht das volle Potenzial ausspielen. Am Ende wurde seine Leistung dennoch belohnt: Er durfte sich im Feld der Micro-Piloten als Dritter der Meisterschaft feiern lassen.

Giuseppe Fico trat für das B&W Kartteam in den Reihen der Mini-Piloten an. Erneut zeigte er seine Stärke, schaffte aber entgegen den Erwartungen den Sprung in die absolute Spitze auf dem Erftlandring nicht. Nach Rang sieben in der Zeittrainingssession verbesserte sich der Youngster jedoch stetig und fuhr nach einer kämpferischen Leistung in den ersten beiden Rennen des Tages jeweils den fünften Platz ein. Zum dritten und letzten Wertungslauf legt Fico noch einmal nach und ergatterte abschließend den vierten Rang. Position sieben in der Meisterschaft spiegelte letztlich nicht vollends das Können des schnellen Mini-Piloten wider. Teilerfolge und eine konstante Punkteausbeute ließen das Team jedoch zufrieden auf die Saison zurückblicken.

Luca Thiel holte zum Ausklang seiner Rookie-Saison ein zufriedenstellendes Ergebnis. Nach einem guten Zeittraining im vollbesetzten Feld der Junioren, welches er als 13. beenden konnte, schaffte Thiel im ersten Wertungslauf des Tages mit einer hervorragenden Leistung als Zehnter den Sprung in die Top-Ten. In den Rennen 2 und 3 konnte sich der B&W-Pilot nur schwer aus dem Gerangel im Mittelfeld raushalten, sodass die Reise mit den Rängen 17 und 21 nach hinten ging. Als 15. in der Tageswertung verteidigte Thiel einen guten 13. Platz in der Jahresendabrechnung der Junioren.

Im Anschluss an eine spannende ROTAX Max Challenge Germany-Saison konnten die Teamchefs Birgit und Wolfgang Krauss am Abend ein positives Fazit ziehen: „Unter dem Strich sind wir sehr zufrieden mit der Leistung unserer Piloten. Wir befinden uns auf einem guten Weg und blicken voraus auf eine erwartungsvolle Saison 2018. Zur Vorbereitung werden wir unseren Wintercup in Emsbüren ausgiebig zum Testen und Trainieren nutzen.“